Stilles Zürich

Programm

Von 12.-18. Juni 2017 haben Sie die Gelegenheit, über 30 Veranstaltungen in der Zürcher Innenstadt zu besuchen. Hier geht’s zur Übersicht.

 

Die Idee

Zürich still? Auf den ersten Blick sind Stadt und Stille Gegensätze. Die Stadt tost und braust – Stadt, das ist Arbeit, Lärm und Alltag. Stille suchen die Stadtmenschen anderswo, in der Natur, in den Bergen und im Wald. Weltweit aber sind die Städte nicht nur ein Arbeitsort sondern auch ein Zuhause für viele Menschen. Entweder städtisch oder still?
Jenseits eines Entweder-Oder scheint es den Verantwortlichen für STILLES ZÜRICH spannender, die Stille in der Stadt zu pflegen, als Erfahrung, als Einladung und als Teil von individuell-gemeinsamer Lebensqualität. Gutes Leben wächst mit den Momenten der Stille, so sind die Organisatorinnen und Organisatoren überzeugt.
Wir laden Sie ein, eine Woche lang der Stille auf verschiedene Arten zu begegnen und deren Lebensqualität zu erkunden.
Sie können Einführungen besuchen, in denen eine Zen-Buddhistin oder ein Christ ihnen etwas davon näher bringt, was Stille als Weg bedeutet. Sie lauschen im urbanen Kontext stillen Klängen, diskutieren über Stille mit Tieren oder suchen stille Momente im Kreis 5. Oder Sie nehmen an einem Stadtrundgang teil, der Sie still an Orte in Zürich bringt, die Sie so noch nicht entdeckt haben.
Wir glauben:
Stille lässt Menschen und Ereignisse sich entfalten.
Sie macht möglich, dass wir uns selbst und die Menschen und Dinge um uns herum wahrnehmen.
Stille schafft Inseln mitten in der Stadt und mitten im eigenen Leben.
Seit Jahrtausenden wissen die Weltreligionen um diesen Schatz und, dass es sich lohnt die Stille in den Alltag hineinwachsen zu lassen.
Wer steht dahinter?
Die Verantwortlichen für das Stille Zürich sind Menschen aus verschiedenen religiösen und spirituellen Richtungen, mit einem grossen Herzen für stille Momente.
Es sind Christinnen und Buddhisten – Juden, Yogis und Suchende.
Um die Woche institutionell zu verankern, wurde – initiiert von der reformierten Kirche im Kanton Zürich – der Verein Stilles Zürich gegründet. Er koordiniert und trägt diese Woche.
Die Präsidentin des Vereins, Tanja Gentina, meint:
„Stille ist in vieler Munde. Auch in Zürich. Und nicht nur bei Stille-Liebenden und -Suchenden. So freuen wir uns, eine Woche lang unsere Stadt mit einer bunten Palette von Stille-Stellen und -Stunden zu bespicken und ein stilles Netz über sie zu spannen.“
 
 

Über uns

Kein Ort der Stille – wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Presse

Medienmitteilung   
Zürich, 16. Mai 2017
 
Stille Tage in Zürich
Stille in der Stadt entdecken
Veranstaltungswoche «Stilles Zürich»
 
Stadt und Stille – geht das zusammen? Ja!, meint der Verein Stilles Zürich und organisiert in der Woche vom 12. bis 18. Juni 2017 in der Zürcher Innenstadt über 30 kostenlose öffentliche Veranstaltungen zu dem Thema, darunter Fotoexkursionen, Filmvorführungen, Spaziergänge, Meditations- und Bewegungsangebote.
Wenn Stadtmenschen Stille suchen, dann meist anderswo: im Wald oder in den Bergen. Aber ginge es nicht eher darum, die Stille in der Stadt zu pflegen? Der Verein «Stilles Zürich» möchte mit einer Veranstaltungswoche Mitte Juni 2017 genau dies tun. Die über 30 von ihm getragenen öffentlichen Veranstaltungen bieten Gelegenheit, stille Orte in Zürich zu Fuss zu entdecken, stille Praktiken kennenzulernen, sich mit anderen auszutauschen, Stille über Bewegung auszudrücken oder im Wechselspiel mit Klang zu erleben.
«Es geht uns nicht nur um Lärmfreiheit, sondern um eine Verlangsamung und ein Innehalten. Stillwerden ermöglicht das bewusste Wahrnehmen von sich selbst, seiner Mitmenschen und seiner Umgebung. Positive Impulse können sich entfalten», sagt Vereinspräsidentin Tanja Gentina.
Durchgeführt werden die Veranstaltungen von rund einem Dutzend Anbieter, darunter Meditationsschulen, Stadtführerinnen, Tanzlehrer und Sängerinnen. «Wir verstehen das Projekt als offene Plattform», so Tanja Gentina. «Zürcher Gruppen und Einzelpersonen, die sich für Stille engagieren, können das Programm mitgestalten.» Geplant sei, dass die Veranstaltungswoche jährlich stattfinde, wachse und zu einem festen Bestandteil der Zürcher Stadtkultur werde.
Initiiert wurde das Projekt «Stilles Zürich» von der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich, alle Veranstalter haben eigens für diese Woche Angebote entwickelt, die kostenfrei besucht werden können.
In deutschen Städten werden schon bereits seit einigen Jahren «Wochen der Stille» angeboten, darunter in Freiburg, Frankfurt und Wiesbaden. Jetzt wird auch Zürich still.

Veranstaltungswoche «Stilles Zürich», 12.‒18. Juni 2017, Stadt und Stille – geht zusammen!
Es finden über 30 kostenlose öffentliche Veranstaltungen zu dem Thema Stille statt. Unter anderem Fotoexkursionen, Filmvorführungen, Spaziergänge, Meditations- und Bewegungsangebote.
Die Verantwortlichen für das Stille Zürich sind Menschen aus verschiedenen religiösen und spirituellen Richtungen, mit einem grossen Herzen für stille Momente.
Es sind Christinnen und Buddhisten – Juden, Yogis und Suchende. Um die Woche institutionell zu verankern, wurde – initiiert von der reformierten Kirche im Kanton Zürich – der Verein Stilles Zürich gegründet. Er koordiniert und trägt diese Woche.
Programm und Informationen: www.stilleszuerich.ch
 
Kontakt für Auskünfte und Interviews
bei der Projektverantwortlichen für «Stilles Zürich»
Pfarrerin Brigitte Becker
stellvertretende Vorsitzende  des Vereins «Stilles Zürich»,
Tel. 078 922 50 68, brigitte.becker@zh.ref.ch
 
Bildmaterial zur freien Verwendung:
©SIR ROBIN
„Auch mitten im Gewusel auf der Bahnhofsstrasse lässt sich eine Weile still sitzen und sinnieren.“

©SIR ROBIN
„Ein stiller Moment am Bellevue kann beruhigen und beflügeln.“
©SIR ROBIN
„Orte für stilles Verweilen gibt es in Zürich viele.
Hier zum Beispiel der Lindenhof.“
©SIR ROBIN
„Meditieren geht überall, auch mitten auf dem Bürkliplatz.“
ZUM DOWNLOAD ZUR VERFÜGUNG:

Medienmitteilung:
Medienmitteilung 16. Mai 2017
Bilder:
Präsidentin Stilles Zürich   Tanja_Gentina  
Vizepräsidentin Stilles Zürich/Projektverantwortliche   Brigitte Becker
Bilder ©SIR ROBIN:
„Ein stiller Moment am Bellevue kann beruhigen und beflügeln.“Bahnhofstrasse_SZH_17
„Ein stiller Moment am Bellevue kann beruhigen und beflügeln.“ Bellevue_SZH_17
„Orte für stilles Verweilen gibt es in Zürich viele. Hier zum Beispiel der Lindenhof.“ Lindenhof SZH 17
„Meditieren geht überall, auch mitten auf dem Bürkliplatz.“ Bürkliplatz_ SZH_17

Plakat A3 zum selber ausdrucken und beschriften:  17_086_A3 Plakat_2

Leporello: 17_086_Postkartenserie_PDFX_PRINT
elektr. Postkarteneinladung Postkarte_stilleszuerich
Verzeichnis der Veranstaltungen Agenda Woche der Stille

Rückblick:
 
Video:
Video der evang. reformierten Zeitung

Presseberichte:
Kath. Medien
Zürich unbezahlbar
Reformierte Kirche
Citykirche
Kirche-zh
Labyrinthplatz
kath. Kirchen.ch
Schweiz in Stille
Yogadasmagazin
reformiert
Zeitpunkt
Ref.ch
Spuren
Yogananda
Offener St. Jakob
carpediem
facebook

Orte der Stille

Suchen Sie einen Ort um sich zu entspannen? Hier finden Sie die schönsten und stillsten Orte in Zürich.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -